Das Thema Vorsorge nimmt in unserem Leben einen sehr hohen Stellenwert ein

Sorgenfrei in den Ruhestand

Wir wollen das Rentenalter genießen und nicht bereuen, in jungen Jahren das Thema Vorsorge vernachlässigt zu haben. Aufgrund regelmäßiger Gesetzesänderungen und der starken Abhängigkeit von der persönlichen Situation ist eine pauschale Bewertung nicht möglich. Bin ich gut abgedeckt? Wie viel kostet mich die Niedrigzinsphase für meine Altersvorsorge? Sind Einnanhmen aus Vermietung eine Alternative zur Rentenversicherung? Soll ich in Fonds investieren? Diese Fragen sind wichtig und müssen beantwortet werden.

Welches Produkt ist für mich das richtige?

Die Bandbreite von Altersvorsorge-Produkten am Finanzmarkt ist groß. Als Grundlage muss Ihre individuelle Einkommens- und Vermögenslage bewertet werden. Anschließend wird Ihre Versorgungssituation unter steuerlichen und individuellen Kriterien analysiert. Nur auf dieser Basis sind konkrete und langfristige Aussagen möglich, um eine fundierte Strategie für Ihren Erfolg zu finden. Diese wird unter Einbezug Ihrer Daten erfolgen: Renteninformation, Jahresentgeltbescheinigung und persönlichen steuerliche Merkmale.

Die ganze Vorsorgestrategie steht und fällt jedoch auch damit, ob Sie bis zur Rente erwerbsfähig bleiben. Die Anforderungen im Job steigen: Gerade psychische Erkrankungen, schwere Krankheiten und Probleme mit dem Bewegungsapparat führen immer häufiger zu einem vorzeitigen Ausscheiden aus dem Erwerbsleben. Schutz bei Berufsunfähigkeit und Unfall sind daher unerlässlich. Zudem kann es sinnvoll sein, die Familie über eine Kinder-, Hinterbliebenen- oder Risikolebensversicherung für den Ernstfall abzusichern.

Teilen aufTweet about this on Twitter
Twitter
Share on Facebook
Facebook