Im Laufe Ihres Lebens sammelt sich so einiges Vermögen an

Große Geldvermögen und umfangreicher Immobilienbesitz sollen an die nächste Generation weitergegeben werden

Wichtig ist für die Meisten, dass auch – wenn möglich – der Großteil beim gewünschten Empfänger ankommt, und nicht zu viel an den Staat abgegeben werden muss

Für eine genaue steuerliche Betrachtung Ihrer Nachlasssache finden Sie einen geeigneten Notar oder Steuerberater/-Anwalt in Ihrer Nähe. Die Kosten für diese Beratungsleistungen sind zum Teil, wie auch Kosten für die Erstellung von Testamenten und Patientenverfügungen, über Ihre Rechtsschutzversicherung mit eingeschlossen.

Weisen Sie in diesem Fall den Berater auch unbedingt auf die Versicherungsverträge hin, die im Nachlass enthalten sein werden. Lebensversicherungen gehören nicht zum Nachlass – Bezugsrechte stehen vor der testamentarischen Reihenfolge.

Es empfiehlt sich, seinen Nachlass so früh wie möglich zu regeln, denn oft zeigen sich hierbei noch Risiken für Ihre Hinterbliebenen auf, die Sie noch rechtzeitig vermeiden können. Beispielsweise können Sie zur Abdeckung Ihrer Bestattungskosten eine Hinterbliebenen-Versicherung abschließen oder zur Sicherung einer Kredittilgung eine Risiko-Lebensversicherung vereinbaren. Sie sollten Ihrer Familie in einer solch schweren Zeit viel Leid ersparen und sie vor Rechtsstreitigkeiten schützen.

Teilen aufTweet about this on Twitter
Twitter
Share on Facebook
Facebook